Freigrenze fällt weg: Onlinekäufe aus Peru werden durch Einfuhrabgaben in Deutschland seit 01.07.2021 teurer

  • -

Freigrenze fällt weg: Onlinekäufe aus Peru werden durch Einfuhrabgaben in Deutschland seit 01.07.2021 teurer

Category : Allgemein

Am 1. Juli 2021 entfällt die 22-Euro-Freigrenze für Waren aus Peru wie auch aus allen anderen Nicht-EU-Ländern.

Warum ist das wichtig?

Die 22-Euro-Freigrenze für Waren aus Peru wie auch aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland ändert sich. Dadurch wird auch auf „geringwertige Kleinsendungen“ Abgaben erhoben. Die Deutsche Post DHL muss das einbhalten. Doch was kostet das wirklich?

Wer in Deutschland online Waren aus Peru im Wert von 21 Euro bei einem Händler bestellt, zahlt bei einem Steuersatz von 19 Prozent die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 3,99 Euro und 6 Euro Auslagenpauschale, so die Aussage eines Deutsche-Post-DHL-Sprechers.

Die Neuregelung gehe auf eine Initiative der Europäischen Kommission zurück, die damit die steuerrechtliche Bevorzugung von ausländischen Versandhändlern außerhalb der EU und Mehrwertsteuerbetrug stoppen möchte, so der Logistikkonzern.

Hilfreiche Links:

https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Aenderungen_ab_01072021/aenderungen_ab_01072021_node.html

https://www.pfalz.ihk24.de/international/export-import/handel-mit-drittlaendern4/import/uzk-aenderung-bzgl-wareneinfuhr-unter-22-u-150-euro-wert-4470518

https://t3n.de/news/onlinekaeufe-china-einfuhrabgaben-freigrenze-dhl-1382533/?utm_source=newsletter&utm_medium=article&utm_campaign=20210701


Dein gratis Newsletter

Dein Gratis-Newsletter für dich

* bitte ausfüllen

und erhalte Peru-Tipps

Deine Daten bleiben verschlossen Versprochen! Weitere Infos www.peruconsult.de/ impressum_datenschutzerklaerung/

!Herzlich Willkommen in Peru!

Peru-Blog