Author Archives: Holger Ehrsam

  • -

PERU – nützliche Fakten zur Milchwirtschaft in Peru

Category : Absatzberatung , Allgemein

Perus Milchwirtschaft braucht Innovation

Die Milchwirtschaft ist ein rückgängiger Markt in Peru. Dies aufgrund der niedrigen Preise, die immer mehr Kleinbauern dazu zwingen, die Produktion einzustellen. Aufgrund fehlenden Wettbewerbs und dringend nötiger Investitionen, vor allem in den Andengebieten.


Die soziale Bedeutung der Milchproduktion

Es ist besonders wichtig, die soziale und wirtschaftliche Bedeutung der Milchproduktion in Peru hervorzuheben. Die soziale Wichtigkeit, weil sie 860.925 landwirtschaftliche Einheiten umfasst, die etwa 4 Millionen Menschen repräsentieren, die von der Milcherzeugung abhängig sind. Und wirtschaftlich, weil sie gemessen am Produktionswert nur von der Geflügel- und Rindfleischproduktion übertroffen wird, die 5% des Gesamtwertes der landwirtschaftlichen Produktion und 13% des Wertes der tierischen Erzeugung ausmacht. Pro Jahr generiert der Markt für Milch und Milchprodukte in Peru zwischen 5 und 6 Milliarden Soles pro Jahr, das sind entsprich 1.3 – 1.5 Mrd. Euro.


3 grosse Player teilen den Markt unter sich auf

Der Milchmarkt in Peru wird von drei Unternehmen dominiert, die mehr als 90% des Marktes beliefern. Es sind dies Gloria, Nestlé und Laive.

>>>   Marktführer ist Gloria, deren Diversifizierung der Produkte und die Ausweitung der Geschäftstätigkeit in Peru sich ausgezeichnet haben. Gloria ist heute führend in der Herstellung und Vermarktung von Milchprodukten, sowohl von Industriemilch (Kondensmilch und Frischmilch UHT) als auch von deren Derivaten (Butter, Joghurt und Käse).

>>>   Nestlé del Perú ist eine Tochtergesellschaft der Schweizer Nestlé-Gruppe, einem Unternehmen, das 1919 in Peru mit dem Import von Produkten seine Tätigkeit aufnahm. Heute verfügt Nestlé Peru über drei Werke in Lima, Chiclayo und Cajamarca zur Milchsammlung.

>>>   Laive wurde 1910 unter dem Namen Sociedad Ganadera del Centro gegründet und 1994 in Laive umbenannt. Heute verfügt das Unternehmen über vier Werke. Das Hauptsammelzentrum und zwei weitere dieser Werke befinden sich in Arequipa und zwei in Lima.

Diese drei Unternehmen stehen in einem intensiven Wettbewerb miteinander und bieten eine wichtige Produktvielfalt mit einer immer breiteren Produktpalette und jeweils innovativen Präsentationen. Die vertikale Integration des peruanischen Milchmarktes ermöglicht es diesen drei Unternehmen, die Sammlung von frischer UHT-Milch, die Verarbeitung, die Verpackung und den Vertrieb abzudecken. Dies ermöglicht wichtige Größenvorteile und die Schaffung von Eintrittsbarrieren gegenüber neuen Wettbewerbern oder kleinen Produzenten.


Merkmale der nationalen Produktion

Mehr als 5 Millionen Liter Milch pro Tag werden produziert, von denen die Hälfte für den lokalen Markt, den Käsemarkt und die Fütterung von Kälbern bestimmt ist, während der Rest an die Industrie (Unternehmen wie Gloria, Nestlé und Laive) verkauft wird. Das in Peru am häufigsten konsumierte Milchprodukt ist die Kondensmilch (80%), gefolgt von frischer Milch (19%) und Milchpulver (1%).

Lima, Arequipa und Cajamarca sind die Hauptgebiete für die Produktion von Frischmilch, wobei die Region Cajamarca die größte Population von Milchkühen aufweist. In diesen 3 Gebieten werden laufend Verbesserungen bei der Tierhaltung und der Technologie erzielt, wie zum Beispiel die Fortschritte im Nachmelkmanagement und der Einführung von Sammel- und Kühlgeräten. Generell muss aber noch viel stärker in neue Technologien investiert werden, um vor allem Kleinmilchviehhalter zu fördern und so ihrer Milcherzeugung einen Mehrwert zu verleihen.


Mittelständische Unternehmen positionieren sich in Nischen

Immer mehr mittelständische Unternehmen haben mit der Förderung neuer Milchprodukte begonnen, allen voran Frischkäse und Joghurt. Die Statistiken zeigen eine zunehmende Verlagerung von Importprodukte auf Inlandsprodukte, was kleineren und mittleren Firmen die Chance bietet, sich in Nischenmärkten zu positionieren und zusätzliche Einnahmequellen zur herkömmlichen Milchproduktion zu generieren.

Was es auf jeden Fall braucht für eine weiterhin positive Entwicklung dieser Geschäftszweige, sind moderne Anlagen, eine Standardisierung bezüglich der Qualität und eine stetige Aus- und Weiterbildung der Hersteller. Kurz gesagt, Innovation und professionelles Management ist gefragt, und diese Ausgangslage bietet hervorragende Geschäftschancen für ausländische, allen voran deutsche Unternehmen.


Moderne Anlagen und professionelles Management ist nötig

Die Milchwirtschaft Perus weist grosses Optimierungspotential auf, vor allem in den abgelegenen Andengebieten. Dort fehlt es an moderner Technologie, Innovation in den Bereichen neuer Produkte, wie zum Beispiel die Schaffung eines Qualitätslabels oder die Förderung von Milchprodukten nach traditionellen Rezepten, sowie an Managementstrukturen.

Vor allem die Kleinbauern sind technisch weit vom aktuellsten Stand entfernt. Um ihr Überleben zu sichern, müssen sie in zeitgemässe Anlagen und moderne Arbeitsprozesse investieren. Hier ist Wissen aus dem Ausland gefragt. Deutsche Firmen die auf Melkanlagen, Technologie in der Milchwirtschaft oder Hygiene spezialisiert sind, werden mit Peru einen neuen Absatzmarkt erschliessen können.


Anlaufstellen vor Ort

Um sich ein erstes Bild über die Vertreter der Milchbranche Perus machen zu können, hier eine Auswahl an interessanten Links. Für weitere spezifische Informationen zum peruanischen Milchmarkt stehen Ihnen die Experten von Peru-Consult jederzeit zur Verfügung.

Messen
www.expoperulactea.com
www.perulactea.com/2019/07/12/viii-feria-nacional-de-ganaderia-de-leche-de-raza-holstein-y-brown-swiss/

Verbände
http://www.perulactea.com/tag/asociacion-holstein-del-peru/
https://www.asganaderoslima.org/
http://infolactea.com/directorio/asociacion-de-ganaderos-lecheros-del-peru-agalep/

 

Staatliche Förderung
https://www.gob.pe/institucion/minagri/noticias/26977-minagri-promueve-la-cadena-de-produccion-y-mayor-consumo-de-queso-peruano

 


NEWSLETTER

Über Peru informiert bleiben!

* bitte ausfüllen

Wie sollen wir mit Ihnen in Kontakt bleiben damit Sie Neuigkeiten und Marketing-Informationen aktuell erhalten?

Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt behandeln und verarbeiten. Sie können uns vertrauen! Weitere Infos www.peruconsult.de/ impressum_datenschutzerklaerung/

Herzlich Willkommen!

Peru-Blog