7 Schritte für den Aufbau deines Online-Shops für Produkte aus Peru

  • -

7 Schritte für den Aufbau deines Online-Shops für Produkte aus Peru

7 Schritte für den Aufbau deines Online-Shops in Deutschland für Produkte aus Peru

So kannst du vorgehen um deinen eigenen Shop im Online-Handel für Produkte aus Peru zu starten. Dadurch kannst Alpaka-Schals, Superfoods oder Schmuck wunderbar verkaufen.

Grundsätzlich: Je mehr fremde Arbeit einbezogen wird, umso teuer wird dein Shop. Große Firmen investieren für den Aufbau eines Online-Shops in Deutschlands ungefähr 50.000 Euro. Wenn du Eigenleistung einbringst, Freunde hast die dich unterstützen und du dich Standardisierungen wie worpress und WooCommerce bedienst, dann kannst du mit unter 1.000 Euro starten.

 

Option 1 – für große Firmen

Kostenpunkt Aktivität Geschätzte Kosten
1 Intensiv-Workshop mit E-Commerce-Berater für ein Wochenende 5.000 €
2 Shop-Software im Falle von Enterprise-Versionen mit Support Bis zu 20.000 €
3 Design-Anpassungen 100 € / Arbeitsstunde
4 Software für Warenwirtschaft und Versand- handel Bis zu 25.000 €
5 Produktlager und Lagerausstattung 5000 €
6 Fotograf und Texter 700 € / Tag
7 Rechtsberatung 2.500 bis 5.000 €

 

Option 2 – für Gründer die als Selbstständige starten wollen

Kostenpunkt Aktivität Geschätzte Kosten
1 Eigene Recherchen im Internet 0
2 Open Source Shop-Software wie WooCommerce (plug-in bei wordpress) 0
3 Design-Anpassungen durch Freelancer in Peru 200 €
4 Software für Warenwirtschaft und Versandhandel wie JTL und pixi Einsteigerversion 100 €
5 Produktlager und Lagerausstattung bei dir zu Hause 0
6 Fotograf und Texter durch Freelancer oder Freunde 300 €
7 Rechtsberatung Standardtexte oder online Rechtsberatung inklusive Cookies 300 €

 

Nützliche Links

Schritt 2 Open Source Shop Software: https://woocommerce.com/

Schritt 4 Warenwirtschaft: https://www.jtl-software.de/warenwirtschaft

Schritt 7 Rechtsberatung: https://www.e-recht24.de/internes/seiten/8262-download-checkliste-abmahnung-onlineshop.html

 

Auf ein Wort zu WooCommerce und WordPress

WooCommerce wird als die weltweit populärste Lösung angesehen, um ein Online-Commerce zu organisieren. Hintergrund ist, dass WordPress selbst die meist eingesetzte Software für  Internetseiten ist (als ContentManagementSystem). Für die EU bzw. deutschen Marktvorgabe bietet sich “WooCommerce Germanized” an. Auch insbesondere in Verbindung mit Versandabwicklung, Lagerhaltung und Prozessoptimierung und das Ganze im Zusammenspiel mit zum Beispiel JTL.

Die Internetseite auf der du gerade bist wurde auch mit WordPress erstellt. Natürlich nicht von mir, sondern von jemanden der das schneller und besser kann als ich.

Dazu eine Anekdote: Nachdem ich mir ca 40 Stunden Videos in Youtube zu WordPress ansah, entschied ich mir einen Freelancer zu suchen, der die Seiten erstellt. Die 40 Stunden hätte ich etwas anderes machen können wie Zeit mit meiner Familie zu verbringen oder ein Buch übr 40 Seiten zu schreiben. Die Pflege, also neue Blogs zu erstellen oder Seiten einzurichten, das übeernehme ich. Sowohl die einfache Nutzung von WordPress als auch das Plug-In WooCommerce kann kostenfrei geschehen.


 

Hast du Fragen? Willst du mehr wissen, wie auch du dein eigenes Business in Deutschland aufbaust?

Dann schreibe mir an holger.ehrsam@peruconsult.de.

AGB Pakete


NEWSLETTER

Über Peru informiert bleiben!

* bitte ausfüllen

so bleiben wir mit Dir im Kontakt, auch Marketing.

Deine Daten werden nur bei uns verarbeitet. Versprochen! Weitere Infos www.peruconsult.de/ impressum_datenschutzerklaerung/

!Herzlich Willkommen in Peru!

Peru-Blog