Author Archives: Holger Ehrsam

  • -

PERU: Geschäftsidee Kakao – die Kugel von Elimba macht den Unterschied

Mit Glücksgefühlen den Tag beginnen! Die Firma Elimba aus Nordrhein-Westfalen sorgt mit ihrem Kakao aus Peru für einen kraftvollen Start.

Elimba stellt aus Criollo-Kakao hochwertige Kugeln her, die in Soja, Hafer- oder Mandelmilch erhitzt ein ganz besonderes Genusserlebnis auslösen. Denn jede Trinkportion enthält mindestens 25 Gramm reinen, hochwertigen und chemisch unbehandelten Kakao und wirkt deshalb langanhaltend anregend und euphorisierend.

Warum Kakao aus Peru?

Während einer Reise durch Peru, kostete der Geschäftsführer Elias El Gharbaoui im Rahmen einer traditionellen Zeremonie, erstmals den Criollo Kakao (eine der hochwertigsten Kakaosorten der Welt), der ihm später den Impuls für das eigene Unternehmen gab. Der Wunsch nach Selbstständigkeit bzw. unternehmerischen Tätigkeit reifte bereits lange in Elias. Das Erlebnis in Peru war so stark, dass er seine Mutter Barbara nach Peru holte und beide sich sagten: „ja, wir machen das jetzt und investieren in unsere Geschäftsidee“!

Wer ist der Kunde?

Der Kakao gibt langanhaltende Energie und ist für Studenten, Sportler und Berufstätige eine tolle Möglichkeit Körper und Geist zu beleben und für gute Laune zu sorgen. Außerdem enthält der Kakao eine ganze Bandbreite an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien und sättigt für mehrere Stunden. Daher ist die Elimba Criollo-Kugel eine optimale Zwischenmahlzeit.

Was ist die Mission von Elimba?

Die Mission der Firma ist dem Kunden ein ganz besonderes Erlebnis für den Tag mitzugeben. Man könnte sagen, dass die Kakaokugeln von Elimba eine Kombination aus Geschmackserlebnis und Zeit für sich selbst sind. Die Spiritualität ist gewollt. Das Logo von Elimba erzählt eine Geschichte die in die spirituelle Kunst südamerikanischer Urwaldstämme eingebettet ist. Es geht um den Respekt vor der Natur und hier der Heilpflanzenwelt des Urwaldes. Im schamanischen Weltbild können heilige Pflanzen den Menschen helfen, gesund zu bleiben und sich mit göttlichen Kräften zu verbinden.

Wie erfolgt die Umsetzung?

Elias und seine Mutter sind heute Gesellschafter der Firma Kowalski & El Gharbaoui GbR mit Sitz in Bornheim im Rhein-Sieg Kreis. Sie begannen sich Lieferanten für diesen besonderen Kakao und für die hochwertige Verpackung zu suchen. Die Kugeln bestehen aus einer Kombination von Criollo-Kakaomasse (die Ganze Bohne), Gewürzen und einer Mischung von Kokosblütenzucker und Honig oder in einer veganen Variante mit Reissyrup.

Der Vertrieb erfolgt persönlich, über ausgewählte Partner (Reseller), auf Märkten wie auch online. Wunsch ist es den Bekanntheitsgrad der Marke zu erhöhen und mehr Menschen einzuladen ihren Tag mit positiver Energie zu bereichern.

Was sind die weiteren Pläne von Elimba?

Das Ende 2017 gegründete Unternehmen stellt sich verschiedenen Herausforderungen. Es ist die Beschaffung. Wie kann das Produkt der Nachfrage angepasst werden und das bei vertretbaren finanziellen Risiken? Wie kann die Beschaffung erfolgen ohne zu Hohe Logistikkosten auszulösen? Welche Zertifizierungen in Deutschland sind finanziell vertretbar und stiften dem Kunden einen Nutzen?

Die Beantwortung dieser Fragen erfordern klare unternehmerische Entscheidungen, die zum Geschäftsmodell sowie zur Mission passen. Ein Blick von draußen ist hierbei sehr hilfreich.

Hier geht es

zur homepage: www.elimba.de

zu Facebook: www.facebook.com/Elimbachoc/

zu einem Presserbericht der Rheinische Post

zum Shop: www.elimba.de/shop

 

Sie wollen weiter über Peru informiert sein? Ich lade Sie zu meinem Newsletter ein!
hier klicken / auswählen und sich in 2 Schritten anmelden
für PERU:

http://eepurl.com/c106nH

Viele Grüße

Holger Ehrsam


Peru-Blog